Freitag der 13. – statt Pech gab’s Geschenke

Klemmbrett25p

                 v.l.: B. Meyer (SPD), S. Demirbilek (8a), B.-T. Scheiwe (UWG), D. Paul (8b), S.-P. Pastoor (8a), K.-H. Reil (CDU)

Dieser Freitag der 13. brachte den Ratsmitgliedern der Gemeinde Apen nun wirklich kein Pech. Sinem, Sara-Pheline und Devis, Schüler im 8. Jahrgang an der OBS in Augustfehn, überreichten im Namen ihrer Schule selbstgefertigte Klemmbretter an die Fraktionsvorsitzenden der Gemeinde Apen.

B. Meyer (Vors. SPD-Fraktion), B.-T. Scheiwe (Vors. UWG-Fraktion) und K.-H. Reil (Vors. CDU-Fraktion) nahmen die Klemmbretter im Namen ihrer Fraktionskollegen entgegen. Sie waren begeistert von Optik und Qualität der handwerklichen Arbeiten und waren sichtlich erfreut über diese unverhoffte Aufmerksamkeit.

Im Rahmen einer öffentlichen Sitzung im November 2016 stellten Lehrkräfte der OBS den neu gewählten Mitgliedern des Schulausschusses die Arbeit der Buchmanufaktur vor und erläuterten die Art und Weise, wie diese in den Schulalltag der OBS Augustfehn eingebunden ist. Die Ausschussmitglieder waren von den mitgebrachten Produkten sehr beeindruckt. Diese Begeisterung hat die Schülerinnen und Schüler der OBS auf die Idee gebracht, einen Satz im Unterricht hergestellter Klemmbretter an alle Ratsmitglieder zu überreichen. Es handelt sich dabei um echte Unikate. Jedes Klemmbrett sieht anders aus. Sie haben sogar einen direkten Bezug zur Gemeinde: sie wurden aus Ortsplänen der Gemeinde Apen hergestellt: